Mitmachaktion: 10 Dinge über mich als Coach

On 8. September 2013 by Jens Jannasch

Ok. Ich gebe es zu. Ich wollte schon immer mal bei einer “Blog Parade” mitmachen. Aber irgendwie habe ich nie die Geduld und Zeit dazu gehabt (?! wenn ein Coachee von mir diesen Satz sagt, hinterfrage ich diese “Ausrede” natürlich als erstes). Aber da ich die Mitmachaktion von Natalie Schnack“10 Dinge über mich” von meiner Coach-Kollegin als zeitlich überschaubar und dennoch effektiv finde, beginne ich einfach mal mein Vorhaben lansgam in die Tat umzusetzen.

  1. Schon bei Punkt eins merke ich: an einer Blogparade ist doch wahrscheinlich schneller teilgenommen, als sich mit 10 Dingen über sich selbst auseinander zu setzen…
  2. ich finde Coaches, die den Showmaster spielen und den Coachee dadurch beeindrucken wollen furchtbar anstrengend. Ich will meine Coachees nicht beeindrucken. Ich möchte, dass sie sich selbst beeindrucken.
  3. Empathie ist eine meiner großen Stärken.
  4. Ich gehe mit meinen Coachees schnell aus der Komfortzone “sitzen und reden” raus. Meist sitzen wir nur maximal die ersten 10 Minuten im Setting.
  5. Ich höre sehr gerne zu. Und ich höre auch sehr gerne zwischen den Zeilen zu. Ich kann mir Wortlaute sehr gut sehr lange merken und baue sie dann bei passender Gelegenheit gerne in meine Fragen ein.
  6. Ich glaube, ich bin der einzige Coach mit Piercings ?
  7. Ich habe trotz der Piercings sehr viel Erfolg und sogar mehrere Abschlüsse
  8. Auf Grund meiner langjährigen beruflichen Erfahrung in der Industrie, meinem Studium und der Arbeit seit 10 Jahren im sozialen Bereich habe ich sehr eng mit unterschiedlichsten Personengruppen zusammengearbeitet. Für diese Kentnisse bin ich besonders dankbar. Denn Denkweisen können- stellt man diese Branchen gegenüber- teilweise nicht unterschiedlicher sein. Und diese Erfahrung nützt mir im Coachingsetting oftmals sehr viel.
  9. Meine langjährige Dj Karrierre im Bereich elektronischer Musik hat mir auch eine ordentliche Portion Menschenkenntnis, Lebenserfahrung und vor allem Kreativität im Umgang mit Tools und Klienten auf den Weg gegeben.
  10. für mich steht zuerst der Coachee im Vordergrund, dann die wirtschaftliche Kalkulation. Diesen “Luxus” kann ich mir leisten, da ich Hauptberuflich als angestellter JobCoach unterwegs bin.

So. Wie in Punkt 1 erwähnt: Zeitmanagement ist dahin. Und es sind, wie im Coaching auch, Prozesse gestartet worden, die nur dann passieren, wenn man sich “mal” mit sich selbst auseinander setzt. Und das nicht nur 5 Minuten, sondern etwas länger. Ich freue mich schon auf meine nächste Supervisionssitzung
20130822-181555421222

One Response to “Mitmachaktion: 10 Dinge über mich als Coach”

  • Lieber Herr Jannasch,

    schön, dass Sie an meiner Aktion teilgenommen haben. Vor allem freue ich mich aber über die Zeit, die Sie sich dafür genommen haben und über die Ergebnisse Ihrer “Auf-sich-Selbst-Schau”.
    Das tut gut, auch und besonders uns Coaches.

    Herzliche Grüße
    Natalie Schnack

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>