25th Okt
Jens Jannaschs Interview auf T3N

Mein Interview für t3n zum Thema Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier: Last und Lust des Networking-Klassiker Mein Interview auf t3n, dem Print- und Online-Magazin für digitale Pioniere zu den Themen E- Business, Social Media, Startups und Webdesign. zum jährlichen Dauerthema Weihnachtsfeier. Autor:Jan Thomas Otte, t3n Willkommen zur Weihnachtsfeier – für manche schon mit dem Abwasch des letzten Fests das Networking-Event des kommenden Jahres, für andere eine [...]

03rd Jan
20140103-182832.jpg

Manchmal gehört “Dicke Luft” einfach dazu…

3 Stunden Konzeptionsarbeit mit viel Streitereien und einem 1a Ergebnis für alle. So macht’s Spaß. So funktioniert ein Team. Eine hitzige Debatte gehört zu einem Entwicklungsprozess dazu. So lange sie Sachlich und Fachlich bleibt. Mit Wattebäuschen werfen kommt man nicht weiter. Da bleiben Meinungen und Emmotionen aus. Und genau diese benötigt man um auch mal [...]

11th Dez
Jens Jannaschs Interview auf T3N

Alle Jahre wieder… Mein Gastbeitrag auf Yourfirm

Heute ist mein Gastbeitrag auf Yourfirm erschienen. Thema: Alle Jahre wieder… damit die Weihnachtsfeier kein Reinfall wird. Hier der Link zu folgendem Beitrag   Seit Wochen sitzen in einigen Firmen Weihnachtskomitees zusammen und planen das große Event. Fishbowls werden gestartet. Die Telefondrähte zu den angesagten Restaurants der Stadt glühen heiß. Der letzte offene Termin wird [...]

12th Nov
Was ist Coaching?

“Who is my Self an what is my Work” Otto Scharmer

who is my Self and what is my Work? (Otto Scharmer) frei übersetzt heißt dies so viel wie “Wer bin ich, was ist meine Aufgabe?” Diese Frage stellt man sich in unserer Gesellschaft immer wieder. Wo stehe ich in meinem Umfeld ? was wollen die Menschen von mir sehen ? was kann ich eigentlich leisten [...]

25th Sep
20130925-110712.jpg

Führungskräftecoaching / Außenseiter – Spitzenreiter

Mein letzter Coachee ist ein Geschäftsführer im Non-Profit-Bereich. Er hatte diese Position relativ neu übernommen. Zuvor war er jahrelang in Leitungspositionen in diversen Industrieunternehmen beschäftigt. Zu Beginn seiner neuen Tätigkeit waren seine größten Bedenken, ob er seine Denkweise von der gewinnmaximierenden Industrie in eine Non-Profit-Organisation umdenken kann. Es stellte sich jedoch sehr schnell heraus, dass [...]